ED BSH | Brettschichtholz

Brettschichtholz Holzarten

Warum Brettschichtholz

Einzelne Lamellen (40 mm) werden schichtweise aus mindestens drei breitseitig faserparallel verleimten Brettern zu stabilen Bauteilen verleimt. Wir verwenden hierfür Nadelholz aus Fichte, Douglasie, Kiefer und Lärche, das künstlich getrocknet und gehobelt wird. Die Lamellen werden längs mit Keilzinken verbunden und anschließend auf die gewünschte Höhe miteinander verleimt. Durch die starre Verbindung zwischen den einzelnen Brettlamellen entstehen Holzbauteile, die wesentlich bessere technische und statische Eigenschaften als Vollholz haben.

Vorteile Brettschichtholz

  • Außergewöhnliche Steifigkeit und Formstabilität
  • Große Tragfähigkeit bei geringem Gewicht
  • Hohe Standfestigkeit im Brandfall
  • Hochwertige Oberfläche im sichtbaren Bereich
  • Keine Verdrehungen, wie sie beim Vollholz vorkommen können
  • Leichte Bearbeitung
  • Durch die maschinelle Trocknung keine Behandlung mit chemischen Holzschutzmitteln notwendig

Please publish modules in offcanvas position.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen