Das Unternehmen

Unternehmen

Die Geschichte

Die besten Ge­schich­ten sind die, die von einer großen Leiden­schaft erzäh­len. Sie beginnt mit der Be­geis­terung des wert­vollen Roh­stoffes Holz beim Firmen­gründer Eugen Decker. Mit seinem Vater betreibt er 30 Jahre ein Säge­werk in Morbach. 1962 folgt die Um­sied­lung und der Bau des heutigen Werk 1. 1983 gründet Eugen Decker die heutige „KG“ um mit 50 Jahren seinen eigenen Weg zu gehen. Er inves­tiert als erstes in eine neue Profil­zerspaner­anlage.

In den kommenden Jahren, ab 1996, baut er das Unter­nehmen gemein­sam mit seinen Töch­tern Brigitte, Annette, Chris­tiane und dem Schwieger­sohn Wolf­gang Wilbert vom Schnitt­holz- zum Leim­holz­produ­zent auf. Der Kunden­stamm, Produkte, Ein­schnitt und die Organi­sation werden komplett erwei­tert und neu struk­turiert. Heute geht die Haupt­ware in die eigene Weiter­verarbei­tung und 40 % der für die Leim­holz- und BSP-Pro­duk­tion benötigten Menge wird von anderen Säge­werken zuge­kauft. Durch Inno­vationen und Visionen wächst das Unter­nehmen und ist heute einer der führenden Leim­holz-Hersteller in Europa und inter­natio­nal tätig.

Rohstoff­management

Die Holz­bevor­ratung erfolgt aus nach­haltig bewirt­schaf­teten Wäldern in Rhein­land-Pfalz, Hessen, Saar­land sowie den benach­barten EU-Ländern. Rhein­land-Pfalz gehört zu den wald­reichs­ten Regionen Deutsch­lands. Diese Wälder sind über­wiegend PEFC-zerti­fiziert und bieten somit die Grund­lage für eine nach­haltige ökolo­gische Wald­bewirt­schaf­tung. Wir sind ein Nadel­holz ver­arbei­ten­der Betrieb, wobei die Fichte mit einem An­teil von 90 % die am meist verwen­dete Holz­art ist.

Hier­bei wird fast die gesamte Menge als Ab­schnitte verar­beitet. Unsere hei­mischen Nutz­hölzer bringen für die jewei­lige Verwen­dung alle tech­nischen und optischen Eigen­schaf­ten mit. Die Vermes­sung des Rund­holzes erfolgt über eine geeichte Anlage und erfüllt die Ver­messungs­krite­rien des Deutschen Forst­wirtschafts­rates e. V. (DFWR) und des Verbandes der Deutschen Säge- und Holz­indus­trie e. V. (VDS).

Fragen Sie nach unserem Sortiment!

  • Nachhaltig handeln - Ressourcen schonen
  • Im Einklang mit der Natur durch nachhaltige Holzwirtschaft
  • Ressourcenschonung durch optimalen Technikeinsatz
  • 100%ige Verwertung des Rohstoffes

Unser Rohstoff­management

  • Holz ist ein nach­wachs­ender Roh­stoff
  • Wir verwen­den aus­schließ­lich Nadel­holz aus nach­haltiger Wald­bewirt­schaf­tung und sind PEFC-zerti­fiziert.
  • Holz bindet CO2. Dies bedeu­tet, dass CO2 durch den Einsatz von bei­spiels­weise Brett­sperr­holz im Bau­wesen dauer­haft gebunden wird und somit dem Treib­haus­effekt ent­gegen­wirkt.
  • Holz hat im Ver­gleich zu anderen Bau­mater­ialien (wie Beton, Stahl oder Alu­minium) einen niedri­geren Primär­energie­bedarf. Holz hat eine posi­tive Energie­bilanz.
  • Brett­sperr­holz ist öko­logisch recycle­bar. Am Ende der Nutzung kann ED BSP stofflich oder ther­misch wieder­verwendet werden. Bei einer ther­mischen Ver­wertung rück­gebauter Brett­sperrholz­elemente wird nur das CO2 an die Atmo­sphäre abgegeben, das im Laufe des Wachs­tums der Bäume im Holz gespei­chert wurde. Denkbar ist auch eine stoff­liche Verwer­tung als trockenes Hackgut zur Weiter­verar­beitung in Holz­werk­stoffen.

Ihr Ansprechpartner

Volker Martini-Emden

Tel.: +49 6533 / 730

Leitbild

Unab­hängiges Familien­unternehmen

All unsere Tätig­keiten sind aus­gerich­tet, um die lang­fristige Unab­hängig­keit des Familien­betrie­bes zu sichern und zu stärken. Wir sind ein Familien­unter­nehmen mit Tradi­tion, Erfahrung und Stabi­lität.

Kunden und Lieferanten

Wir wollen zu­frie­dene Kunden. Kunden­service bedeu­tet für uns, die Wünsche unserer Kunden und Liefe­ranten zu kennen. Wir möchten immer eine gemein­same Lösung finden, auch wenn die Anfor­derung­en auf den ersten Blick un­möglich er­schei­nen.

Führung

Mit­arbeiter­innen und Mit­arbei­ter haben direkte Führungs­kräfte und An­sprech­partner. Aufgaben, Kompe­tenzen und Verant­wortung­en werden klar definiert. Schnelle Ent­schei­dungen und kurze Kommun­ikations­wege machen uns flexibel und dienen zur schnellen Problem­lösung. Mit unseren Mit­arbeiter­innen und Mit­arbeitern pflegen wir offenes und kons­truk­tives Mit­einander. Wir begegnen jedem Mit­arbeiter wert­schätzend, respek­tieren die Persön­lichkeit und all seine Fähig­keiten.

Mit­arbeiter­innen und Mitarbeiter

Qua­lifi­zierte und enga­gierte Mit­arbeiter­innen und Mit­arbei­ter machen unseren Unter­nehmens­erfolg möglich. Wir glauben fest daran, dass jeder einzelne Mit­arbei­ter sein Bestes für das Unter­nehmen gibt. Alle sind unge­achtet der be­trieb­lichen Hier­archie für uns wich­tige und gleich­wertige Men­schen. Mit gemein­samen Akti­vitäten in der Frei­zeit oder auch in der Pause stärken wir die Gemein­schaft und fördern die Arbeits­moti­vation. So finden regel­mäßig Sommer­feste, Public Viewing oder gemein­same Teil­nahmen an Lauf­events statt.

Qualität

Das Stre­ben nach Quali­tät ist die Ver­pflich­tung für unser Unter­nehmen, für jeden einzel­nen - vom Ge­schäfts­führer bis zum Aus­zubil­denden. Wir setzen aus­schließ­lich auf hoch­wertige Pro­dukte. Der Roh­stoff Holz wird von ausge­wählten Lieferan­ten bezogen. Um unseren Kunden ein­wand­freie Quali­tät zu bieten, setzen wir auf visu­elle und maschinelle Quali­täts­prüfung.

Ökologie

Bei der Her­stel­lung unserer Produkte setzen wir auf effi­ziente Ver­fahren. Unsere Produkte werden zu 100% verwertet und weiter­verarbei­tet. Die Res­sourcen werden dabei effektiv genutzt. Ziel für uns ist es, im Ein­klang mit der Natur zu wirt­schaften.

Presse

KVH ohne Kompromisse

2020 - Holzkurier

Endlich auch geregelt

2019 - Die Zimmerin

Potenzial ausgebaut

2018 - Holzkurier

Schulkooperation IGS Morbach

2018 - Amtsblatt Morbach

20 ans de BMA et BMR, 10 de panneaux lamellés-croisés

2017 - Le Bois International

10 Jahre Brettsperrholz

2016 - Holzkurier

Drei Dreigeschosser in Rekordzeit

2016 - mikado

Alles top nach 50.000 m³

2015 - Holzkurier

Brettsperrholz bei SWR "Im Grünen"

2011 - SWR "Im Grünen"

BSP Pressenanlage von Minda: kompakt und Flexibel

2012 - Holzbau-Magazin

Holzbaubetrieb des Jahres

2012 - Holzkurier

In aller Ruhe Großes schaffen

2012 - Holzkurier

5000 t für perfektes BSP

2011 - Holzkurier

Abba-Sänger lebt in Holzhaus aus Morbach

2011 - Trierischer Volksfreund

Ein Gesundheitszentrum in ökologischer Brettsperrholz-Bauweise

2011 - BDB-Nachrichten

Fernsehbeitrag bei SWR-RP

2010 - SWR "Im Grünen"

Gemeinschaftlich den richtigen Weg gefunden

2014 - Trierischer Volksfreund

Aktuelles

Sie müssen den Cookies zustimmen, damit das Laden des Feeds funktioniert. Beachten Sie dazu auch unsere Seite Datenschutz.

Cookies zustimmen & Facebook laden